Leute leichter lenken mit Daumen, Sternen, Herzen

In Online-Foren, Kommentarspalten oder auf Diskussionsseiten finden sich sowohl blödester Unfug als auch wertvolle Hinweise oder fundierte Kritik. Aber das Suchen nach wertvollen Kommentaren ist mühsam. Mit besonderen Zeichen kann diese Suche aber unterstützt werden. Wir haben einmal ein paar gute Beispiele herausgesucht.

Von Hannah Molderings

Das Prinzip, das sich Foren und Plattformen zunutze machen, nennt man in der Kognitionswissenschaft „Implizite Strukturierung“. Das bedeutet, dass solche Symbole uns in unserem Navigationsverhalten implizit lenken. Wir bekommen dabei keine klare Vorgabe, nach welchem Muster wir durch die Beiträge navigieren sollen, sondern werden ganz automatisch (idealerweise intuitiv) dabei unterstützt, relevante Informationen schnell zu finden. In mehreren Studien konnte gezeigt werden, dass solche Hilfen die Beteiligung in Diskussionen erhöhen können. Drei Beispiele:

1. Emojis
Im Kommentar-Bereich von Facebook findet man die Strukturierungshilfen schon lange. Mit einem einfachen „Gefällt mir“ hat’s ja mal angefangen. Heute kann man Beiträge mit sechs verschiedenen Emotionen beantworten. Diese Bewertungen werden dem Leser später neben den Kommentaren visualisiert. So erkennt man ganz leicht, welcher Beitrag bei den Nutzern wie ankommt. Sucht man also mal nach der lustigsten Antwort, liest man einfach nur die Beiträge mit den meisten Lach-Smileys.

2. Hilfreiche Antworten
Das Joomla-Hilfe-Forum nutzt gleich mehrere Icons zur Unterstützung der Navigation. Beiträge, die als besonders hilfreich eingestuft wurden, sind mit der entsprechenden Anzahl an grünen Daumen gekennzeichnet. Außerdem sieht man auf einen Blick, ob eine Frage bereits geklärt wurde – markiert mit einem grünen Häkchen. Und wer nicht erst die ganze Diskussion durchlesen will, kann mit einem Klick auf die Glühbirne sofort zur hilfreichsten Antwort springen.

3. Nutzer-Bewertungen
Wie ein Beitrag bei anderen Lesern ankommt, lässt sich im Heise-Online-Forum auf den ersten Blick erkennen. Durch grüne und rote Balken werden hier nicht nur die positiven Rückmeldungen wiedergegeben, sondern man sieht auch auf einen Blick, wenn ein Beitrag gar nicht gut ankommt. Das Ganze wird auch quantitativ durch die Länge der farbigen Balken visualisiert. Wer also einmal das lesen will, was anderen so gar nicht gefällt, findet diese Beiträge dort auch ganz leicht.