Wortmonster: Wenn die Giraffe ihren Wal-Head shaked

Sie adden und sie posten, sie haten und sie tweeten – modische Lehnwörter bringen ja manche zur Weißglut. Aber es gibt Anglizismen, die viel schlimmer sind. Wir führen mal ein paar Monster vor …

Wir wollen Sie nicht mit Kritik an importierten Wörtern aus anderen Sprachen langweilen, Sie kennen die Leier der Denglisch-Hasser ja bestimmt auch. Was wir viel hässlicher finden: wenn diese Wörter zu unaussprechlichen Kombinationen gefügt werden.

„Unser Healthy-Campus-Projekt“ wollte in einem unserer Statement-Seminare eine Teilnehmerin vor der Kamera sagen – vergeblich, das hässliche Wort wollte einfach nicht über ihre Lippen! Derartige Sprachungetüme mit einem Kopf aus der einen Sprache, einem Bauch aus der zweiten und einem Hintern aus der dritten sind leider keine Seltenheit. Hier ein paar Monster aus der Praxis samt Kommentar:

Mehr Follows in einem Satz geht wirklich nicht, bestes SEO-Schreib!

Was ist bloß aus dem guten alten Stabreim geworden?!

Industrie 4.0? Da sollte man mal wenigstens faven und zwiften, docken ist doch total out!

Respekt: eine herrlich abschreckende Mischung aus Amtsdeutsch und Anglizismus!

Für uns der Favorit dieser kleinen Auswahl: unfreiwillig komische Poesie von einem echten Könner. Für Loriot wäre es sicher eine Inspiration gewesen!

2 Kommentare

  1. Hehe, vielen Dank für die tolle Auswahl! Und spricht man „Hand in Hand“ nun deutsch oder englisch aus!? Die Großschreibung lässt auf die deutsche Aussprache schließen, aber sicher bin ich mir da nun auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.